Haben wir eine Wahl?

Heute ist ein besonders wichtiger Tag für Deutschland, an dem mit der Bundestagswahl über die Zukunft unseres Landes entschieden wird. Haben wir überhaupt eine Wahl, wer uns regiert? Die Bibel sagt dazu:

Er [Gott] führt andere Zeiten und Stunden herbei; ER setzt Könige ab und setzt Könige ein; … (Daniel 2,21)

Im Rat der Wächter wurde das beschlossen, und von den Heiligen wurde es besprochen und verlangt, damit die Lebenden erkennen, dass der Höchste über das Königtum der Menschen herrscht und es gibt, wem ER will, und den Niedrigsten der Menschen darüber setzt! (Daniel 4,14)

…denn es gibt keine Obrigkeit, die nicht von Gott wäre; die bestehenden Obrigkeiten aber sind von Gott eingesetzt. Rö 13,1:

Es ist klar, dass Gott allein Regierungen ein- und absetzt! Soll man als Christ dann überhaupt noch wählen? Hierzu haben Gläubige unterschiedliche Standpunkte, die alle nach Bibel vertretbar sind – dies ist eine persönliche Gewissensentscheidung des Einzelnen.

Weiterlesen →

Jesus lehrt beten

Meine Seele ist sehr betrübt, bis zum Tod. Bleibt hier und wacht mit mir! Und er … fiel auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber! Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst. (Matth. 26:38-39)

Wacht nun und betet zu aller Zeit, daß ihr imstande seid,
diesem allem, was geschehen soll, zu entfliehen und
vor dem Sohn des Menschen zu stehen! (Luk. 21:36)

„Jesus lehrt beten“ – unter diesem Motto trafen wir uns diesmal in der Allianz Gebetswoche. Wie seine Jünger, die Ihn darum baten, so haben auch wir es nötig, immer wieder im Beten gelehrt zu werden. Und in der Tat, Lehre über das Beten findet sich überreichlich im Neuen Testament.

Eindrücklicher aber als die Lehre ist das diesbezügliche Vorbild, das der Mensch Jesus seinen Schülern vorlebte. Neben den zahlreichen direkten und indirekten Hinweisen auf sein intensives eigenes Gebetsleben finden wir das eindrücklichste Zeugnis in seinem Gebets-Kampf in Gethsemane, wo er „sowohl Bitten als auch Flehen mit starkem Geschrei und Tränen dem dargebracht, der ihn aus dem Tod erretten kann“ (Hebr. 5:7). Nur so konnte ER, der Sohn Gottes, den Auftrag vollenden, den zu erfüllen er unsere Natur annahm.

Weiterlesen →